Techniken

Modellgussversorgung

Einfache Versorgung zum Schließen von mehreren Lücken im Restgebiss. Der Modellguss besteht aus einem gegossenen Basisteil und mehreren Klammern. Die klammertragenden Zähne können durch das ständige Ein- und Ausgliedern der Modellgussprothese geschädigt werden. Die zu ersetzenden Zähne sind an der Modellgussprothese mit zahnfleischfarbenem Kunststoff befestigt.

Modell1 Modell2

Kombinationsversorgung ( Geschiebe )

Die Kombinationsversorgung entspricht im Prinzip der Modellgussprothese, mit einem gravierendem Unterschied: Die Klammern werden durch kleine mechanische Hilfsteile ersetzt. Diese passen haargenau in eine Führung der zuvor überkronten Zähne. Dadurch wird eine absoluter Tragekomfort erzielt. Schädigung des Restgebisses durch Klammern nicht möglich.

Kombi-Geschiebe

Kombinationsversorgung ( Teleskop )

Die Teleskopversorgung entspricht im Grunde der Geschiebeversorgung mit dem Unterschied, das keine mechanischen Hilfsteile verwendet werden. Stattdessen sitzen zwei Kronen übereinander. Die innere Krone des Teleskopes wird im Mund zementiert. Die außere Krone hält auf der inneren Krone durch exakte Passung mit Friktion. An dieser Krone ist der herausnehmbare Teil befestigt.

Kombi-Teleskop